indieTiefegehen

03
Juli
2014

Sabera Neeltje Machat



Sabera Neeltje Machat ist seit über 19 Jahren in der Wüste Sinai zuhause. Sie verbrachte mehrmals 40 Tage ganz alleine und auf sich gestellt in der Wüste und lebte einige Jahre mit den Beduinen. Im Laufe der Zeit entwickelte sie Schritt für Schritt, inspiriert durch ihre eigenen tiefgehenden Erfahrungen, diese einmalige Wüstenreisen. Sie wohnte einige Jahre zwischen den Beduinen im eigenen Wüstenhäuschen gegenüber vom Tempelberg der Göttin Hathor. Mit viel Geduld trainierte sie ein zuverlässiges Beduinenteam, welches die Reisen begleitet. Ausbildung in Körper-, Atem- und Energiearbeit. 3 ½ Monate Schweigeretreat mit Lama Sogyal Rinpoche („Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben“). Besuch im Lightinstitute von Chris Griscom in New Mexico, Psychology of Vision von Chuck Spezzano auf Hawaii, Ayurveda/Sri Lanka. Mutter und Grossmutter von 4 erwachsenen Kindern und 2 Enkelkindern. Autorin von „Feuer der Wüste, Frau der Erde – 150 Tage alleine in der Wüste Sinai“ (1999) und „Inspiration Sinai. Reise in die Stille – die heilende Kraft der Wüste“ (2006).

Ein Video des WDR-Filmes »Reise in die Stille: Sabera, Tochter der Wüste« kann gegen eine Schutzgebühr bei uns ausgeliehen werden.

Categories: Reise- und Seminarleiter

Sprache

Impressionen