indieTiefegehen

Über mich

Geschäftsinhaberin Heike Lohr

Heike

Schon in sehr jungen Jahren habe ich mein großes Interesse an der Esoterik entdeckt. Mit Astrologie, Tarot, Tai Chi und Yoga fing alles an. Allerdings war dieser Bereich meines Lebens nur im Privaten zu finden. Während meines Studiums der Fremdenverkehrsgeographie in Trier kam ich durch meine Diplomarbeit "Spirituelle und meditative Reisen" diesem Bereich wieder sehr nahe. Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium und einer Weiterbildung zur Projektmanagerin sammelte ich jahrelang tiefgehende Erfahrungen bei einem ganzheitlichen Reise- und Seminarveranstalter. Besonders der Kontakt und die Gespräche mit dem Kunden haben mir gezeigt, dass dieser Bereich im Tourismus eine besondere Betreuung benötigt.

Die Firmenphilosophie

Die Idee entstand bei einer Reise nach Brasilien zu einem großen Geistheiler dieser Erde, Joao de Deus. Er bestellte mich bei seinem Deutschlandaufenthalt 2005 nach Brasilien. Dort angekommen fragte ich nach dem Grund meines Kommens. Und Joao antwortete darauf: „...um Deinen Weg zu finden.“ Ich war damals fest angestellt und fragte mich, was er wohl damit meinte. Daraufhin bekam ich die Information von den Geistwesen, das es meine Aufgabe in diesem Leben sei, Menschen zu Kraftplätzen auf unserem Planeten Erde zu führen. Ich kündigte meinen Job. Somit entstand mein Reiseunternehmen „Trinity Travel“.

„Trinity“ kommt aus dem Englischen und bedeutet ins Deutsche übersetzt „Dreifaltigkeit“ oder „Dreieinigkeit“. Die 3 spielt eine große Rolle in vielen Bereichen unseres Lebens, in vielen Religionen und in der Geschichte der Menschheit.

Einige Beispiele:

  • Christentum: Vater, Sohn und heiliger Geist
  • göttliche Essenz: Liebe, Licht und Bewusstsein (3 Hauptsäulen der Realität)
  • Christentum: Kaspar, Melchior und Balthasar
  • Gefühle: Liebe, Glaube und Hoffnung
  • Tugenden: Vertrauen, Geduld und Dankbarkeit
  • Körper: Nervensystem, Immunsystem und Stoffwechsel
  • Gesundheit: Körper, Geist und Seele
  • Ägypten: Isis, Osiris und Horus
  • Hinduismus (indische Hauptgötter): Vishnu, Shiva und Brahma,
  • Hinduismus (Shakti-Verehrer): Saraswati, Lakshmi und Kali
  • Natur: Schöpfung, Erhaltung und Zerstörung (Auflösung)
  • Zyklus: Geburt, Leben und Tod (Leben, Tod und Wiedergeburt oder Anfang, Erhalt und Ende)
  • Zeiten: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
  • Keltisch: Wasser, Land und Himmel (Erde, Luft und Wasser)
  • Dreifache Göttin: Mädchen (Jungfrau), Mutter und Greisin
  • Dreifältige Christusflamme der Herzens: Liebe, Weisheit und Kraft
  • Römische Mythologie: Jupiter, Juno und Minerva
  • Taoismus: Yin, Yang und Tao
  • Tantrische Energien: Ida, Sushumna und Pingala
  • Alchemie: Schwefel, Quecksilber und Salz
  • Phasen des Mondes: abnehmend, neutral (Neumond/Vollmond) und zunehmend
  • Primärfarben: Rot, Blau und Gelb
  • Kreislauf des Lebens: das Werden, das Sein, und das Vergehen
  • Bewussteinszustände: Wachzustand, Traumzustand und Tiefschlaf

Wenn wir uns zum Beispiel die Pyramiden in Ägypten ansehen, stellen wir fest das es sich bei einer Pyramide um 4 Dreiecke handelt, die auf einem Quadrat stehen. Eine weibliche Pyramide jedoch besteht aus 3 Dreiecken, welche auf einem Dreieck stehen. Verbindet man die Cheopspyramiden in Ägypten mit den Externsteinen in Deutschland und den Salvage auf den kanarischen Inseln (für viele der Rest von Atlantis), so ergibt sich ein gleichschenkliges Dreieck mit dem klassischen 52° Winkel, welches genau dem Winkel der Cheopspyramide entspricht. Drei besondere Plätze, die in einem besonderen Verhältnis zueinander stehen. Aber das nur am Rande.

Kraftplätze haben von jeher eine besondere Bedeutung in der Geschichte. Heute finden sich an vielen Plätzen Kirchen, Tempel oder alte Ruinen. Darüber hinaus gibt es viele Naturereignisse wie heilige Berge, mystische Wälder und Seen, kraftvolle Orte, die besonders für Heilungen jeder Art eine unterstützende Wirkung haben. Außerdem helfen diese Kraftplätze jedem bei der Suche nach innerer Klarheit und Wahrheit und nach dem Sinn des Lebens oder seines persönlichen Lebensweges.

Es ist immer wieder interessant, welchen Weg das Leben nimmt. Auch wenn einmal der "falsche Weg" eingeschlagen wird, kommen immer wieder Hinweise, die es einem ermöglichen wieder auf den "richtigen Weg" zu gelangen. Und das Leben macht uns bewusster dafür, Stück für Stück. Im Grunde genommen gibt es keinen falschen Weg. Manchmal müssen Umwege eingeschlagen werden, um bestimmte Erfahrungen zu machen, aber das Ziel wird trotzdem erreicht. Durch Vertrauen in das Leben, Selbstliebe und Mut wird jede Person seine Ziele und Träume realisieren können. Und auf diesem Weg möchte Sie Trinity Travel begleiten.

Sprache

Impressionen