indieTiefegehen

16
Juni
2014

Bali: Palmblattlesung

Palmblattlesung mit Paul Schaffron



Palmblattlesung auf Bali

Der Ursprung dieser “Schicksalsbibliothek” ist in Indien zu finden. Soweit man heute weiß, sind die Informationen auf den Palmblättern mehr als 7000 Jahre alt. Die Palmblätter geben Auskunft über das Leben von Einzelpersonen, aber auch über vorherige sowie zukünftige Inkarnationen. Es gibt aber auch “Lontarbibliotheken”, die andere Informationen enthalten wie z. B. über Heilkräuter und deren genauen Anwendungen zu sämtlichen Erkrankungen.

Man hat wieder angefangen dieses uralte Wissen zu übersetzen und im “Alltag” anzuwenden. Speziell hier auf Bali gibt es ein von der Regierung bezahltes Projekt. Wer will kann diese Heilprodukte aus der Natur für seinen eigenen Bedarf erwerben. Verfasst wurde dieses Wissen von einigen mythologischen Wesen, die “Rishis” genannt werden. Sie hatten Zugang zur oder auch die Fähigkeiten dieses Wissen aus der “Akasha Chronik” zu lesen.

Auf Bali hat man diese Informationen vor einigen Generationen auf Bücher übertragen, da die Herstellung von Palmblättern doch sehr zeitintensiv und teuer ist. Zu Beginn des Readings werden die astrologischen Daten des Klienten erfasst und dann auf den balinesischen Mondkalender übertragen. Nur so ist ein exaktes Reading möglich. Der Mondkalender beinhaltet über 1000 unterschiedliche Daten, also äußerst präzise, Er erinnert stark an den Mayakalender. Auf jeden Fall sind die Angaben von Name und Geburtstag notwendig. Danach beginnt eine Zuordnung von verschiedenen Symbolen: Gottessymbol (Schutzgott),Tiersymbol (Hilfe bei Problemen), Pflanzen- und Vogelsymbolen. Diese Daten ermöglichen es dem Brahmanen Karma, Charakter, Fähigkeiten und Lebesaufgabe der jeweiligen Person zu erlesen.

Das Leben wird in 6 Jahresabschnitten wiedergegeben anhand von Zahlen. Dabei bedeuten die Zahlen 0 oder 1 Stillstand im Leben auf niedrigem Niveau. Man kommt mit der ‘Lebensaufgabe” nicht voran. Die Zahl 7 steht für Gesundheit, Wohlstand, Glück sowie “Weiterkommen mit seiner Lebensaufgabe. Eigentlich mit die höchste Zahl. Aber ich hatte bisher eine Ausnahme bei einer Lesung. Der Brahmane teilte einer Frau mit sie habe die Zahl 9. Das war dann doch sehr erstaunlich. Die Bedeutung war: ein sehr hohes spirituelles Erreichen im Leben und eine Wiedergeburt war nicht vorgesehen. Sie war wohl am Ziel ihrer spirituellen Lebensreisen angelangt. Schicksalsbibliothek bedeutet aber nicht: sich dem Schicksal ergeben.

Jeder beeinflusst seine Zukunft und sein Karma mit seinen eigenen Entscheidungen, dass ist der Anteil im Leben den wir “Freier Wille” nennen. Nur dadurch entsteht “Karma”. Nicht immer sind Entscheidungen, die man trifft richtig. Daher ist ein “Reading” auch eine Entscheidungshilfe für das weitere Leben. Jeder erhält eine Menge Informationen zu seinem Leben und in welche Richtung er gehen sollte. Die Aufgaben für dieses Leben hast du dir vor deinem Start in dieses Leben selber gegeben. Das Reading dient als Wegweiser und versucht dir zu helfen dich zu erinnern, welche “Lebensaufgabe” du dir gestellt hast. Daher bist Du, wie viele andere auch, ein “Suchender”.

Mir ging es vor vielen Jahren ebenso. Ich habe Zeit benötigt, zu begreifen, was dieses Leben von mir will. Es ist nicht immer einfach zu verstehen, aber die “Palmblattbibliothek” führt dich schon. Allein die Tatsache, dass du sie besuchst, unterscheidet dich vom “Nichtsuchenden”.

Der Brahmane erkennt beim Reading auch intuitiv, ob du weitere Unterstützung brauchst. Sollte es der Fall sein, bietet er dir eine ”Puja” an. Dieses ist ein Ritual, um die negativen Aspekte, die eventuell da sind, aufzulösen und somit die Kraft der positiven Aspekte zu verstärken. Es bleibt dir freigestellt dieses Ritual im Bedarfsfall zu machen.

Laut Überlieferung brachte der “Rishi Agasthya” die Lontarbücher nach Bali. Wenn man sich die balinesische Religion und Kultur anschaut oder wie ich täglich erlebt, dann kann man nur von “faszinierend und erstaunlich” sprechen. Sie haben ihr Wissen und ihren Glauben über mehr denn 7000 Jahre erhalten und bewahrt. Das allein ist schon fast ein “Wunder”.


Inhalte der Lesung sind:

  • Familie/Freunde
  • Gesundheit
  • Lebenssituationen (früher, jetzt, zukünftig)
  • Beruf
  • Finanzen
  • Lebensaufgabe
  • Wiedergeburt


Ablauf

Für den Ablauf der Readings wird immer ein Tag benötigt. Von Sanur aus zum Brahmanen benötigen wir 2 Stunden hin und 2 Stunden zurück. Es können maximal 5 Personen pro Tag zum Reading. Ansonsten leidet die Qualität. Termine müssen ein paar Wochen vorher vereinbart werden

Hinweis

Natürlich kann jeder Teilnehmer in seinem Reading Fragen an den Brahmanen stellen. Ein Reading dauert im Schnitt ca. 1 Stunde.



Die nächsten Reisetermine nach Bali (Indonesien) sind:

ganzjährig! Palmblattlesung mit Übersetzung und CD, Preis pro Person 160 €

Im Preis enthaltene Leistungen sind:

  • Reading durch den Brahmanen
  • Übersetzung ins Deutsche von einem balinesischen Mitarbeiter
  • Auto/Benzin für Hin- und Rückfahrt
  • Aufnahme eines jeden Readings
  • CD für jeden Teilnehmer danach


Nicht im Preis enthalten:

  • Taxifahrt, wenn Sie aus dem Norden, Westen oder Osten Balis kommen. Taxi für einen Tag kostet ca. 50 €
  • Auraclearing 60 €
  • Besuch bei einem balinesischen Heiler 60 €
  • Besuch der Hohepriesterin ab 60 € (bei 2 Personen, 1 Person 80 €)

Hinweis:

Trinity Travel ist hier als Vermittler tätig!

Generelle Hinweise:

  • Impfbestimmungen: keine Impfvorschriften. Typhus, Hepatitis A, Malariaprophylaxe empfohlen.
  • Anforderungen: keine
  • Ideale Reisezeit: März bis November
  • Visum/Pass: Der Reisepass muss zum Zeitpunkt der Einreise nach Indonesien noch mindestens sechs Monate gültig sein

 

 

 

Impressionen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.